3. Februar 2014

Erholung für die kommenden Wettkämpfe

In der vergangenen Woche stellte ich mehrmals fest, dass ich mich bereits auf dem Weg der Erholung befinde. In meinen lockeren Trainings spürte ich, dass meine Kräfte wieder besser vorhanden sind. Seit anfangs Jahr pendelt mein Wochenumfang zwischen vier und sechs Stunden. Ab und zu liess ich an einem Tag mein lockeres Training auch ganz aus, was mir sicher gut tat. Mit meiner persönlichen Überzeugung habe ich aber noch Mühe, Tage ganz ohne sportliche Bewegung zu leben. Zudem habe ich zusätzliche Wellness-Tage in der Sauna oder in einem Wellnessbad eingeschaltet. Diese Erholung tat mir aber sehr gut!

Meine Frühjahrs- oder anders gesagt, Wettkampfpause dauert aber noch an und ich werde sie weiterhin in diesem Rahmen gestalten. Im März beginnt aber wieder die Frühjahrs-OL-Saison. Die Orientierungsläufe in unserer Region werde ich bestreiten, aber den Fokus mehr auf den Kopf statt die Beine legen. Für mich als Späteinsteiger im OL sind diese Läufe physisch nicht stark belastend und stellen eine gute Abwechslung zu meinen Bikerennen und Läufen dar.

Auch meine Sommersaison konnte ich weitgehend planen: Sechs Bikerennen und zwei Trail-Läufe bilden die zehrenden Wettkämpfe. Daneben werde ich sicher noch je nach Verfassung einige wenige OL's und regionale Bikerennen fahren. Die restlichen nun deutlich mehr rennfreien Wochenenden will und muss ich meiner Erholung zugute kommen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten