17. Februar 2014

Schwimmen mit angezogener Handbremse

Nach vier Wochen Schwimmpause wagte ich mich am vergangenen Sonntag erstmals wieder ins Wasser. Mein Training war aber recht eintönig, denn ich trainierte vorwiegend Beinschlag, meist mit den kurzen Flossen. Damit konnte ich meine linke Schulter schonen, welche mir im Januar beim Schwimmen immer mehr Schmerzen bereitete. Zwischendurch wagte ich beim Crawl-Beinschlag ganz langsame und lockere Armzüge zu machen. Zu meiner Zufriedenheit ging dies schmerzfrei!

Weiterhin lege ich grosses Augenmerk auf das Dehnen und kräftigen meiner Schultern. Auch in der Massage legen wir besonderen Wert auf meine verhärteten Stellen im Schulterbereich. Mit diesen Massnahmen bin ich zuversichtlich, dass ich zur Eröffnung der Freibadsaison wieder wie gewohnt meine Längen im 50-Meter-Becken des Strandbads und in den Wellen des Thunersees ziehen kann!

Keine Kommentare:

Kommentar posten