29. Oktober 2012

Woche der Gegensätze

Das anhaltend schöne Herbstwetter bis zu Beginn der vergangenen Woche liess bei mir nochmals Sommergefühle aufkommen. Am Montagnachmittag machte ich deshalb ein kurzes Schwimmtraining im Thunersee. Da das Strandbad schon längst geschlossen ist, startete ich nebenan um die Bojenrunde zu schwimmen. Das Wasser war noch 14 Grad warm und beim Umziehen am Ufer im Freien war es mit 18 Grad noch angenehm warm.

Mit dem Hochnebel ab Dienstag zogen kühlere Temperaturen auf und für das Wochenende war ein Temperatursturz mit Wintereinbruch vorausgesagt. Dieses Wetter kam mir aber nicht ungelegen, denn seit längerer Zeit stand für mich an diesem Wochenende der zweitägige Kurs "Erwachsenensport-Leiter Schwimmen esa" in Burgdorf auf dem Programm. Diese zwei Tage verbrachten wir Kursteilnehmer im Theorieraum und für drei Einheiten im Hallenbad. Am Sonntagmittag am Ende der letzten Wassereinheit forderte mich eine Kollegin vom Kurs auf, direkt von der Schwimmhalle nach draussen zu gehen um kurz in den rund acht Zentimeter hohen Neuschnee zu liegen. Die Abkühlung war gewaltig!

Somit begann meine sportliche Woche mit einem Schwimmen im Thunersee und endete mit einer Rolle im Neuschnee.

http://www.baspo.admin.ch/internet/baspo/de/home/dienstleistungen/bildung/breitensport/erwachsenensport.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten