18. Oktober 2011

Grosse Beteiligung in Oensingen

Der vierte Lauf vom Quercup zählte dieses Jahr erstmals auch zum Omnium Romand Cyclocross. Aus diesem Grund waren in allen Kategorien sehr viele Fahrer am Start. Sogar aus Genf nahmen Querfahrer die lange Reise an den Solothurner Jurasüdfuss unter die Räder. In der Hauptkategorie stellten sich 59 Fahrer der Konkurrenz - so viele wie noch nie an einem Quercup!

Die Bise trocknete die Strecke vollständig ab und die Temperatur war entsprechend kühl. Die Strecke war eher als schnell und technisch einfach einzustufen. Mir gelang ein durchschnittliches Rennen mit einer besseren Klassierung als vor Wochenfrist im Regen von Schwarzhäusern. Die Rote Laterne wurde noch weit hinter mir gefasst ...

Resultate: http://www.cycling-solothurn.ch/Joomla/images/quercup/oensingenb11.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar posten