21. Februar 2011

Wetterfest ausgerüstet

Letzten Donnerstag legte unser Lauftrainer der OLG Thun ein hartes Berglauf-Training vor. Da spürte ich noch am Tag danach meine müden Beine. Am Freitagabend startete ich beim vierten und letzten Contest des diesjährigen Bern by Night. Auch an diesem Nacht-OL war die Topografie im Cholholz bei Belp ganz anders als flach. Am Samstag nahm ich dann noch beim Longjog im gemütlichen Tempo vom Tri Team Steffisburg teil. Diese drei Tage mit mehr als genügend Laufbelastung für mich erzeugte mir ein grosses Verlangen, am Sonntag zu laufen oder Velo zu fahren.

Der sonntägliche Dauerregen bei rund zwei Grad war aber nicht besonders einladend um aufs Velo zu steigen. Schwimmen mochte ich aber auch nicht, denn an einem regnerischen Sonntag im Winter tummeln sich sehr viele Leute im Hallenbad, so dass kaum an ein Schwimmtraining zu denken ist. Deshalb machte ich mich auf zu einer Fahrt auf dem Rennvelo um meine müden Beine zu lockern. Mit meiner Ausrüstung, von VELOPLUS hatte ich dabei während den gut eineinhalb Stunden nicht kalt: Tool Softshell-Jacke von Gore, Contest Träger-Tight von Gore, Butterfly-Regenjacke, Rainy Helmüberzug, Helmmütze von Löffler, Buff Schlauchtuch und der wasserdichte Winter-Handschuh Subzero von Specialized. Dazu trug ich noch eine ältere Regenhose und Neopren-Schuhüberzüge.

Einen "kleinen" aber wichtigen Helfer habe ich noch vergessen: Das Petrus-Kettenöl von VELOPLUS sorgt wie immer bei widerlichsten Bedingungen für störungsfreien Lauf der Kette!

Rangliste Bern by Night Belp: http://bernbynight.pbworks.com/f/rangliste_bbn4_10_11.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar posten