14. Februar 2011

Disziplin ist gefragt

Zu dieser Jahreszeit ist es für mich schwierig, nicht zu viel zu trainieren um meiner Erholung gerecht zu werden. Viele Sportler, welche im Sommer ihre Hauptsaison haben, trainieren wieder vermehrt Ausdauer, wozu die frühlingshaften Temperaturen das Seinige beitragen.

Das von mir geleitete Schwimmtraining am Dienstag findet das ganze Jahr statt. An diesem Abend möchte ich nun vermehrt vor dem Training für mich locker und kurz schwimmen. Die vielen Leute im Bad halten mich aber oft davon ab und so schwimme ich dann dennoch wieder mit meiner Gruppe mit. Das auch rund um den Kalender angebotene Lauftraining der OLG Thun am Donnerstag besuche ich auch weiterhin. Die intensiven Blöcke nehme ich dabei aber etwas lockerer. Am Samstag ging ich mit Trix seit langer Zeit wieder einmal schwimmen. Trotz ihrer wochenlangen Rekonvaleszenz ohne Training ist sie im Wasser immer noch schneller als ich. Am Sonntag bietet der RC Steffisburg im Februar und März ein Strassentraining an. Das angepasste Tempo und die Rennvelokollegen locken mich, auch an diesem Training teilzunehmen.

So blieben mir vergangene Woche nur noch der Montag, Mittwoch und Freitag für Trainings, ganz nach meinem Gusto. Oft sehen diese dann so aus: Eine halbe Stunde locker laufen, mit einem Puls von etwa 105 Schlägen pro Minute. Dabei steht aber das Bewegen und Geniessen im Vordergrund!

Keine Kommentare:

Kommentar posten