14. September 2015

Wie in alten Zeiten

Bei trockenem und warmem Wetter fand letzten Sonntag der Auftakt zur internationalen Radquersaison in Europa statt. Das erste Rennen der EKZ Crosstour auf der Badener Baldegg war gleichzeitig der Saisonauftakt in der Schweiz. Ich startete bereits um neun Uhr morgens beim Jedermann-Cross. Ein stattliches Feld von 75 Fahrern stellte sich der Prüfung auf dem schnellen und trockenen Parcours.

Trotz des grossen Feldes und meinem Startplatz in der hinteren Hälfte gelang mir ein guter Start und ich wurde nirgends behindert. Als fünftältester Fahrer des Feldes verlor ich nicht etwa bergauf oder in Flachpassagen an Boden, sondern in den Abfahrten und den technischen Abschnitten. Sicher hemmte mich noch der Umstand, dass ich nach dem langen Sommer mit dem MTB im Gelände, mit dem schwieriger zu fahrenden Quervelo noch nicht genügend angewöhnt war.

Die Rundenzeiten über die vier Runden absolvierte ich alle innerhalb von zehn Sekunden. Die beiden letzten Runden waren dabei die Schnelleren, was mich freute. Das bestens organisierte Rennen gefiel mir sehr gut - ich hatte während meinem knapp 34 Minuten dauernden Rennen Spass, wie vor 38 Jahren bei meinen ersten Quers!

Resultate EKZ Crosstour Baden: http://my1.raceresult.com/34096/RRPublish/pdf.php?name=b%20Resultate%7Caa%20Rangliste&contest=7&lang=de

Keine Kommentare:

Kommentar posten