7. April 2015

Aufbautraining

Meine zehnwöchige Frühjahrspause mit lockerem Training und einigen OL-Starts ohne Ambitionen sind nun vorbei. Letzte Woche begann ich mit meinem Aufbautraining für die kommende Sommersaison. Gegenüber den Vorjahren versuche ich, mit einer Änderung mein Training zu optimieren: Nach etwa drei Tagen werde ich jeweils ein Ruhetag ganz ohne sportliche Betätigung einbauen. Damit werde ich pro Woche ein bis zwei trainingsfreie Tage haben. Mit dieser Massnahme will ich meiner länger benötigten Erholungszeit noch mehr Beachtung schenken.

In den ersten drei Wochen steigere ich nun die Länge der Einheiten und beim Rad- und Lauftraining baue ich auch wieder längere Steigungen in die Strecken ein. Damit werden die Lauftrainings bis etwa zwei Stunden, die Radtrainings bis ungefähr vier Stunden und Schwimmtrainings bis rund 75 Minuten lang werden. Die Belastung wird auch vermehrt wieder in den höheren Intensitätsbereichen liegen.

In der vierten Woche ist dann wieder Ruhe angesagt damit ich am 26. April gut vorbereitet am Start vom ersten Rennen des Garmin Bike Cups in Colombier stehen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten