22. September 2014

Nacht-OL vor Radquer

Am Freitagabend startete ich beim ersten Nacht-OL dieses Winterhalbjahres in Brügg bei Biel. Bereits vor drei Jahren bin ich im Längholz, dem Stadtwald östlich von Biel gestartet. Das dichte Wegnetz erlaubte es, die diesen Sommer stark gewachsenen Dornen und Brennnesseln oft zu umlaufen. Im Hinblick auf das Radquer am Samstag lief ich nicht mit höchstmöglicher Intensität, vielmehr genoss ich es, seit letztem Frühling erstmals wieder an einen Nacht-OL teilzunehmen!

Am Samstag kam mir wegen dem Nacht-OL der späte Start um 15.45 Uhr entgegen. Beim ersten Lauf vom Quercup herrschten in Gansingen (AG) recht trockene Bodenverhältnisse, welche mir besser behagen als tiefer Boden. Für dieses Jahr wurde die Handicapformel im Hauptrennen neu geregelt: Wir über 50-jährigen Fahrer können zuvorderst, dreissig Sekunden vor den über 40-jährigen Fahrern starten. Das Tempo nach dem Start war doch moderater als letztes Jahr mit den "jungen" 40-Jährigen! So konnte ich zwei Drittel der ersten Runde in zweiter Position fahren. Die beiden Steigungen und der hohe Anteil an ruppigen Wiesenpassagen zehrten aber an den Kräften und im Ziel hatte ich auf die Elite-Fahrer doch mehr als eine Runde Rückstand.

Kurz nach dem Start der Ü50
Auch im zweiten Radquer bewährte sich mein neuer Lenker. Vor allem in den Abfahrten beim Bremsen ist die Haltung der Hände viel angenehmer als beim klassischen Rennlenker in der Bremsgriffhaltung.

Resultate biel.seeland-Nacht-OL: http://www.o-l.ch/cgi-bin/results?type=rang&year=2014&event=biel.seeland+Nacht-OL&kat=OM&imgx=640&imgy=480

Resultate Quercup Gansingen: http://cycling-solothurn.ch/wp-content/uploads/2014/09/Rangliste-Gansingen-2014.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar posten