18. Februar 2013

Eisiger Februar

Unser Bikeclub, der RC Steffisburg, musste bereits zum dritten aufeinanderfolgenden Mal das sonntägliche Grundlagentraining mit dem Rennvelo absagen. Der Grund war immer derselbe und je nach Sichtweise gar kein Negativer: Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und schneebedeckte Strassen oder Glatteisgefahr. Dafür hat es in den Langlaufgebieten in unserer Umgebung überall genügend Schnee und gut präparierte Loipen. Eingefleischte Velofahrer mögen über die herrschenden äusseren Bedingungen nicht gross Freude haben. Als Multisportler nehme ich dies aber gelassen und passe meine sportliche Betätigung den äusseren Bedingungen an. Seit meinem vorzeitigen Ende der Quersaison war ich mindestens einmal am Wochenende mit den Langlaufskis unterwegs. Neben dem Skaten pflege ich immer noch gerne das klassische Laufen.


Bei Minustemperaturen und Schnee und Eis reizt mich auch immer wieder das Biken mit meinen groben Spikesreifen. Am vergangenen Sonntag war ich damit wieder unterwegs und genoss die winterliche Sonne. Im Glütschbachtal hielt ich sogar an, als sich zwei Rehe durch meine Anwesenheit zur Flucht gezwungen sahen. Erholung pur, für so etwas Zeit zu haben! Dies im Gegensatz zu den kommenden Rennen vom Romandie Bike Cup: Dort wird wieder jede Sekunde zählen und unsere Blicke werden kaum von der Fahrlinie abschweifen  ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten