6. Juli 2012

Radquersaison steht

Im Juli ist seit dem letzten Radquer jeweils wieder ein halbes Jahr vergangen und bei mir beginnt der Quervirus wieder zu kribbeln. Häufiger kreisen meine Gedanken um mein Quervelo und dessen Technik. Kann ich mit bescheidenem Budget etwas verbessern? Was muss ich ersetzen? Auch der Rennkalender interessiert mich und ich plane die Wintersaison.


Die Termine der nationalen und internationalen Quers in der Schweiz stehen fest, ebenso die Daten der beiden regionalen Quercups von Cycling Solothurn und vom Omnium Romand Cyclocross. Für den Quersport erfreulich ist, dass die Saison erneut eine Woche früher beginnt. Das heisst, Mitte September beginnt sogar die internationale Saison in Europa in Baden (AG). Damit überschneiden sich nun meine MTB-Sommersaison mit dem Juralp Cup und dem Quer-Saisonstart in Baden. Meinen Fokus werde ich aber auf das letzte Juralp Cup Rennen eine Woche nach dem Quer in Baden richten. Schliesslich will ich im Juralp Cup meinen 6. Schlussrang vom Vorjahr verbessern. Je nach Formstand und Befinden werde ich nach dem harten "VTT la Barillette" Ende August eine zwei- bis dreiwöchige Erholungsphase einlegen und dazu eventuell den Gemmi-Triathlon auslassen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten