19. März 2012

Nacht-OL zum geniessen

Am Freitagabend startete ich bei milden Temperaturen beim norska Nacht-OL in Wichtrach. Beim ersten Nacht-OL der diesjährigen Berner Nacht-OL-Meisterschaft starteten 164 Läuferinnen und Läufer. Für mich wählte ich die etwas einfachere Kategorie offen lang.


Das Laufgebiet liegt zwischen Oberwichtrach und Oberdiessbach im Hubewald. Dieser ist sehr "grün". In der OL-Sprache heisst dies, dass grosse Teile des Waldes in hell-, mittel- oder dunkelgrüner Farbe kartiert sind. Dies bedeutet dass durch Bodenbewuchs wie Dornen, Busch oder Jungholz die Belaufbarkeit leicht, mittel oder schwer beeinträchtigt ist. Der Bahnleger verstand es aber gut, die Bahnen neben die grünen Flächen zu legen.
 
Mein Ziel war es, den Lauf zu geniessen und orientierungstechnisch gut zu laufen. Dies ist mir grösstenteils gut gelungen und mein Tempo wählte ich wegen meiner Saisonpause noch moderat. Zwei Fehler kosteten mich einige Minuten Zeit und damit auch eine bessere Klassierung.
 
Resultate norska Nacht-OL: http://www.o-l.ch/cgi-bin/results?type=rang&year=2012&event=norska+Nacht+OL&kat=OL

Keine Kommentare:

Kommentar posten