15. Januar 2012

Sieg am Bike-Duathlon!

Bereits zum dritten Mal seit letztem Mai konnte ich in einer Alterskategorie über 50 Jahren einen Podestplatz erreichen. Gut erholt von der Quer-SM und ohne grosse Ambitionen am Bike-Duathlon konnte ich alle Kollegen meiner Alterskategorie hinter mir lassen.

Wie schon in den Vorjahren, startete ich wiederum in Aarwangen am "5. Kantonalbernischen Winter-Duathlon", wie der Wettkampf heute heisst. Etwas ungewohnt in der Abgrenzung sind die beiden Alterskategorien ab 41 und 51 Jahren. Das störte mich aber nie und dieses Jahr durfte ich bereits bei den Ältesten starten. Gestartet wurde mit dem Bike und nach dem einzigen Wechsel war die Laufsrecke zu absolvieren.

Entgegen der Ausschreibung hatten wir leider keine Minute Startintervall auf die beiden jüngeren Kategorien. Dies bedeutete, dass das Rennen durch die jungen Fahrer sehr schnell angegangen wurde. Die drei Runden zu drei Kilometer auf mehrheitlich flachen Waldwegen im Spichigwald konnte ich sehr schnell fahren. Ich wechselte als erster einer Gruppe, in welcher wir von der ältesten Kategorie zu dritt vertreten waren. Meine beiden Kollegen fuhren mit den Laufschuhen auf dem Bike und verliessen damit vor mir die Wechselzone, da ich einen Schuhwechsel vorzog. Diesen Rückstand konnte ich aber in der ersten der beiden 1,5 Kilometer kurzen Laufrunden wieder wett machen.

Meine in den Lauftrainings von der OLG Thun erarbeitete Schnelligkeit zu Fuss konnte ich am Duathlon voll ausspielen. In der letzten Runde konnte ich meinen langjährigen Rennfahrer-Kollegen Toni noch distanzieren und elf Sekunden auf ihn ins Ziel retten. Dieser erste Rang war für mich doch eher eine Überraschung und ich freute mich besonders über meine gute Leistung zu Fuss.


Rangliste: http://www.vmcaarwangen.ch/fileadmin/vmc/PDF/Startlisten-Ranglisten/2012_Winter-Duathlon_Aarwangen/2012_Rangliste_Kant_Bern_Winter-Duathlon_H3.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar posten