27. Juni 2011

3. Rang am Coupe du Chasseron

Der fünfte Lauf vom Jur'Alp Cup fand im Rahmen des Coupe du Chasseron in Les Rasses statt. Die Strecke beinhaltete 47 Kilometer mit zwei mässig steilen Steigungen. Breite Wald- und Feldwege lösten ruppige Singletrails ab. Die heissen Temperaturen machten vielen Fahrern zu schaffen - ich dagegen fühlte mich dabei sehr wohl und stark.

Mit Respekt vom dritten Rennwochenende in Folge ging ich in Les Rasses an den Start. Die beiden lockeren Trainings vom Freitag und Samstag zeigten mir aber, dass ich mich vom letzten Rennen gut erholen konnte. - Die seit Jahrzehnten gewachsenen Hierarchien des Radsports haben sich in den letzten rund 25 Jahren des Bikesports in der Schweiz teilweise auch etabliert. So nehme ich mir als Leader der M50 Veteranen des Jur'Alp Cup das Recht, mich im Startfeld weit vorne aufzustellen. So stand ich in Les Rasses etwa in der zweiten Startreihe inmitten junger Fahrer, welche die meisten meine Söhne sein könnten.


Bereits beim Start stieg die Strecke zu Beginn der ersten Startrunde. Recht schnell waren wir "eingeteilt" und anhand meines Pulsmessers und meines Gefühls war ich sehr gut unterwegs. Die Hitze war auf unserer Höhe zwischen 900 und 1400 Metern erträglicher als im Tal. Dennoch war sie für mich von Vorteil, denn meine sehr gute körpereigene Kühlung verhalf mir zu einem angenehm warmen Körperempfinden. Meistens bin ich derjenige, welcher sich am wärmsten kleidet, um nicht zu frieren.

In der ersten rund vier Kilometer langen Steigung ab Kilometer 14 wurde die Reihenfolge der Fahrer um mich nochmals sortiert. Die zweite und letzte Steigung des Tages ab Kilometer 40 war rund fünf Kilometer lang und mässig steil. Dort lief es mir immer besser und ich konnte insgesamt sieben Fahrer ein- und überholen. Dabei waren auch zwei über 50-jährige Kollegen. Am Ende dieses Aufstiegs an der Westflanke zum Chasseron folgte noch eine rund 100 Meter lange, sehr steile Laufpartie. Dort war ich aber schon so kaputt, dass ich meine Laufstärke nicht ausspielen und nur meine Position halten konnte.


In der sehr ruppigen Schlussabfahrt zum Ziel nach Les Rasses überholten mich wieder zwei jüngere Fahrer, beide mit Fullys mit viel Federweg ausgerüstet. Wie immer in den Rennen vom Jur'Alp Cup wusste ich bis zum Aushang der Ranglisten nicht, welchen Rang ich in meiner Kategorie belegte. Umso erfreuter war ich über meinen 3. Rang!

Rangliste Coupe du Chasseron: http://www.juralp-cup.ch/sites/default/files/Adultes.pdf

Zwischenstand Jur'Alp Cup: http://www.juralp-cup.ch/sites/default/files/jualp-2011-5.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar posten