13. Dezember 2019

Cyclocross Porrentruy

Am vergangenen Samstag startete ich erstmals in Pruntrut beim Radquer vom Omnium Romand Cyclocross. Die Strecke beim Schloss war topografisch und von den vielen weichen Wiesenpartien her recht hart. An einigen Stellen hatte ich zuwenig Kraft um die Anliegerkurven an den steilen Hängen zu fahren. Dies erforderte mehr Laufarbeit und kostete auch Zeit gegenüber den Mitstreitern, welche die Passagen fahrend bewältigen konnten. Einzig auf der längeren Waldtreppe zahlten sich meine vielen Lauf-Trainingskilometer aus. Einmal mehr zeigte sich, dass sich meine Vorlieben im Radquer seit über 40 Jahren nicht geändert haben: Schnelle Strecken mit trockenem oder gefrorenem Boden liegen mir deutlich besser.






Rangliste Cyclocross Porrentruy: https://www.mso-chrono.ch/pdfs/results-category.php?race=1256&import=8379&model=7&order=categorie&key=masters-3

Keine Kommentare:

Kommentar posten