20. Oktober 2014

Sommerwetter Mitte Oktober!

Am Samstag startete ich gut erholt auf dem Riken bei Murgenthal zum vierten Lauf des Quercups. Kurz vor dem Start lichtete sich im Oberaargau sogar die Nebeldecke und sonniges und sommerliches Wetter begleitete uns. Die Starts zuvorderst in der Gruppe der über 50-jährigen finde ich sehr positiv! Das Anfangstempo im Rennen ist deutlich geringer und ich bin in der Lage, in der ersten Runde an der Spitze des Rennens zu fahren. Der steile und selektive Aufstieg kurz vor dem Ziel reihte uns Fahrer aber schnell in die gewohnten Positionen ein.

Am Sonntag reiste ich mit Velo und Rucksack zum Nationalen OL nach Krattigen. Beim Start auf 1130 Metern über Meer oberhalb Aeschiried erwarte uns bei Bilderbuchwetter beste Aussicht: Auf der einen Seite sah man die Walliser Alpen und Richtung Norden die Jurakette. Im Laufgebiet der neuen Karte Krattigen Hellboden herrscht voralpines Gelände mit zerklüfteten Alpweiden, Baumgruppen und Einzelbäumen. Das Laufen auf den vom Vieh zertrampelten Weiden ist recht anspruchsvoll. In diesem läuferisch schwierigen Gelände spürte ich aber meinen Einsatz beim Radquer vom Vortag klar.

Resultate Quercup Riken: http://cycling-solothurn.ch/resultate-klassement/
Resultate Nat. OL Krattigen: http://www.o-l.ch/cgi-bin/results?type=rang&year=2014&rl_id=3232&kat=HB&imgx=640&imgy=480

Keine Kommentare:

Kommentar posten