23. September 2013

Radquer vor OL

Am vergangenen Samstag startete ich nun zu meinem ersten Quer der neuen Saison. In Gansingen trafen wir auf eine abwechslungsreiche und trockene Strecke. Zwei Aufstiege auf Asphalt kamen mir entgegen, dort machte ich in jeder Runde etwas Boden gut. Während dem Rennen fühlte ich mich stark und gut erholt von meiner Bike-Saison.

Die Umstellung im Gelände vom Bike auf das Quervelo fand ich dieses Jahr besonders hart, im wahrsten Sinne des Wortes: Die vergangene Bike-Saison bestritt ich mit meinem neuen 29er Trek Superfly. Dank den grossen Rädern und der komfortablen Fox-Gabel ist das Fahren auf holprigem Boden deutlich angenehmer als mit meinem alten Bike. Mein Quervelo ist aber noch das gleiche und damit fühlt sich der Wechsel noch krasser an.

Am Sonntag erlaubte ich mir noch einen Start bei der MOM, der Mitteldistanz-OL-Meisterschaft in Arni. Die Hin- und Rückreise bewältigte ich mit dem Velo und stellte damit das Sporterlebnis vor der Meisterschaft. Zudem spürte ich während dem Lauf die Anstrengung vom Vortag deutlich, was sich in einem langsameren Lauftempo auswirkte. Zu Beginn des Laufs verlor ich an zwei schwierigen Posten viel Zeit und damit konnte ich mich nicht wie gewohnt im ersten Viertel der Kategorie HB klassieren.
 
Wettkampfzentrum (WKZ) der MOM in Arni.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten