27. August 2013

Abwechslung in meinen Sportarten

Am vergangenen Mittwoch startete ich wieder beim traditionellen Bike-Rennen in Kiesen. Vom Start weg lief es mir gut, aber bereits in der ersten von sechs Runden erlitt ich einen platten Vorderreifen aufgrund eines Durchschlags. Schnell hatte ich den Schlauch gewechselt und konnte meine Verfolgung von zuhinterst aufnehmen. Doch in der vierten Runde traf mich das gleiche Schicksal noch einmal und musste daraufhin das Rennen aufgeben. Trotzdem hatte ich eine gutes Gefühl, wieder erholt und leistungsfähig zu sein.

Am Samstag war ich dann erstmals an einem Open Water Schwimmwettkampf im Einsatz. Am Morgen besuchte ich in Zollikon am Zürichsee den Brevetkurs als Richter „Open Water Spezialist“ und am Nachmittag hatte ich gleich den praktischen Einsatz als Zielrichter bei der 5-Kilometer Schweizermeisterschaft. Das Freiwasser und das Schwimmen darin ist mir als ehemaliger Triathlet und aktiver Rettungsschwimmer bestens bekannt. Aber der Schwimmwettkampf darin unterscheidet sich zu den Rennen im Bassin doch in verschiedenen Punkten deutlich.

Am Sonntag war ich dann selbst als Athlet an einer Schweizermeisterschaft am Start: Im OL startete ich in der Sprint-Distanz in Delémont. Die Altstadt bot ein interessantes Gelände dazu. Im Gegensatz zu den Läufen im Wald starte ich im urbanen Gelände gerne in der stärker besetzten Alterskategorie. Ein ansprechendes Resultat blieb mir aber verwehrt. Für die schwierige Bahn konnte ich mich zu wenig gut konzentrieren und ich machte viele Fehler. Auf der Rangliste sind nur noch die Läufer mit Postenfehler hinter mir klassiert ... Aber der Lauf gefiel mir gut, die Starts an Stadt-OL’s nehme ich wenn möglich immer gerne wahr.



Rangliste MTB-Rennen Kiesen: http://www.swiss-cycling-boe.ch/resultate-1/

Keine Kommentare:

Kommentar posten