15. August 2011

Hartes Rennen in Alterswil


Mit einem mässigen Resultat in Alterswil bin ich im Zwischenklassement vom Jur'Alp Cup abgerutscht. Das vermeintlich eher leicht Rennen entpuppte sich als sehr harte Nuss.

Sechs Tage vor dem Inferno-Triathlon wagte ich mich noch an den Start vom Sense-Bike in Alterswil. Meinen zweiten Platz im Zwischenklassement wollte ich so gut wie möglich verteidigen. Mit nur 400 Höhenmetern auf 35 Kilometern ist dies das "flachste" Rennen vom diesjährigen Jur'Alp Cup. Dabei dachte ich auch, dass es ein leichtes Rennen werden wird. Weit gefehlt. das ständige Auf und Ab und die vielen Rhythmuswechsel forderten mich stark. Das Rennen wurde sehr schnell angegangen und wie so oft in dieser Saison, konnte ich erst in der zweiten von vier Runden wieder Plätze gutmachen. Im Ziel musste ich mir dann zugestehen, dass ich in dieser Saison nach einem Bikerennen noch nie so kaputt war wie in Alterswil.

Mit dem 7. Rang war ich im Mittelfeld des klassiert. Damit rutschte ich auf den 5. Rang im Zwischenklassement ab. Dieses hat nun deutlichere Konturen erhalten, da nun die Erstklassierten mindestens fünf Rennen, welche für die Gesamtwertung zählen, bestritten haben.

Rangliste Sense-Bike Alterwil: http://www.juralp-cup.ch/sites/default/files/Sense%20Bike_Alterswil_2011.pdf

Zwischenklassement Jur'Alp Cup: http://www.juralp-cup.ch/sites/default/files/jualp-2011-7.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar posten